Montag, 2. März 2015

Der liebe Garten ...

brachte mich schon um einige schlaflose Nächte.




Der aller erste Gartenplan entstand schon kurz nachdem wir uns entschieden hatten zu bauen, Grundstück stand ja fest und das Haus und der Rest auch. Den Plan hatte meine Schwiegermama für uns gemacht und er gefiel uns wirklich wahnsinnig gut. Damals waren wir noch fest davon überzeugt einen Pool in den Garten zu bauen, ich wollte schöne angelegte Beete, viele Blumen, ein Treibhaus und und und. Viel Rasenfläche wäre da nicht mehr übrig geblieben und das war eigentlich ein Wunsch von Timo. Mittlerweile haben wir uns gegen einen Pool entschieden, muss man sich ja auch leisten können.

Am zweiten Plan habe ich mich dann versucht, einiges wurde vom ersten Plan übernommen, der Pool wurde weggelassen. Im TV kam dann eine schöne Doku über Schweden über eine Familie die ausgewandert war und es wurde über ihr neues Leben in Schweden erzählt. Im Garten hatte die Familie, wie so viele andere in Schweden, eine Badetonne (HotTube). Ich wahr sofort hin und weg, ich stelle mir das so schön vor, Abends gemütlich in der Badetonne zu sitzen, die Sterne anzuschauen und zu entspannen ... Und dadurch das sie ja mit einem Holzofen befeuert wird, kann man sie auch im Winter nutzen. Herrlich !!
Also führte ab da an nichts mehr daran vorbei, so eine Badetonne kommt auf jeden Fall in unseren Garten. Timo wünscht sich dazu noch eine Fass-Sauna, gefällt mir auch und passt doch hervorragend zum Schwedenhaus :-)

Dann hatte eine Baumschule in unserer Nähe "Rosenfest", mit meinen Schwiegereltern waren wir dann dort. Es gab so viel zu sehen und hätte es nicht angefangen in strömen zu regnen, wären wir wohl noch länger geblieben. Wir haben bei dieser Baumschule dann unsere Hängebirke, den Magnolienbaum und zwei Zierafelbäumchen gekauft. Außerdem ließ ich dort noch eine Gartenplanung machen, die mir auch sehr gut gefallen hat, nur war ich wohl mal wieder zu schnell und es hat sich einiges in meiner Vorstellung geändert.

Das Thema "Garten" beschäftigt mich mehr als alles andere, da ich mir schon lange einen eigenen Garten gewünscht habe und der soll natürlich schön werden. Bei dem Haus, in dem wir in Miete vor unserem eigenen Schwedenhaus gewohnt haben, war ein großer Garten dabei. Eigentlich war es eine sehr große Wiese mit 3 großen Apfelbäumen, Sträuchern, einem kleinen Gärtchen direkt am Haus, wo wir dann noch ein Treibhaus dazu aufgebaut haben und ein Vorgarten. Es war alles nicht übermäßig bepflanzt, aber ich habe mich unter den Apfelbäumen so wohl gefühlt, vor allem im Frühjahr war es so wundervoll anzuschauen, wenn die Bäume ihre weißen Blüten bekamen. Hier habe ich noch Bilder gefunden.

 

 

Auch im Sommer hielten wir uns am Liebsten unter den Bäumen im Naturschatten auf.
Aus den Äpfel hatten wir dann Apfelmus und leckere Kuchen gemacht.

Ich habe dann im Internet nach Gärten im schwedischen Stil gesucht, auch nach Bildern und bin nun zu dem Entschluss gekommen, dass unser Garten in diese Richtung gehen soll.
Bäume, viel Wiese (auch eine Blumenwiese soll es geben), Sträucher, ein paar Beete mit Stauden und Rosen, Beeren, außerdem eine Grillstelle auch für Lagerfeuer und natürlich eine Badetonne. So sieht meine Gartenvorstellung momentan im Groben aus.
Ich muss außerdem dazu sagen, dass ich keine großen Erfahrungen im Garten habe und ich auch einen etwas pflegeleichten Garten haben möchte. Vielleicht habt Ihr mir ja noch ein paar Ideen oder Vorschläge ??

Solche Plätzchen stelle ich mir vor :-)
(entschuldigt die etwas schlechte Qualität)






Ja, nur bis dahin ist es noch ein bisschen Arbeit, da es aktuell noch so wie auf den folgenden Bildern bei uns aussieht.
Hier soll unser "Gartenparadies" entstehen.

 

 




Wird noch etwas dauern, aber ich freue mich schon sehr auf unser erstes Gartenfest :-)

Wünsche Euch allen eine wundervolle Woche und hoffentlich wird das Wetter bald besser !!!
Ganz liebe Grüße Eure Jutta !!!


P.S.: Ich musste das Hauptbild oben ändern, konnte keinen Schnee mehr       
         sehen ;-) und ein aktuelles habe ich noch nicht.
         Deshalb halt schon mit Sommerwiese :-)

Kommentare:

  1. Das tönt wunderbar liebe Jutta. Meiner Meinung nach entsteht ein Garten nach und nach (und verändert sich auch ständig), da muss nicht alles von vornherein festgelegt werden.
    Vielleicht ein paar Pflanzen, die ich sehr gerne mag:
    Spierstrauch (zB. Spiraea vanhouttei - blüht je nach Lage Ende April, Anfang Mai sehr reichhaltig weiss, im Alter sind die Zweige malerisch überhängend, sie kann aber genauso gut geschnitten werden; die kleineren Sorten find ich auch wunderschön). Auch ein schönes Gehölz find ich ist die Kolkwitzie, ähnlich wie die Spiree, aber rosablühend. Dann bin ich ein grosser Hortensienfan. Wenig Aufwand, viel Ertrag, finde ich;-) Bei den Stauden find ich zB. Rittersporn sehr imposant, mein Favorit ist und bleibt aber die Pfingstrose. Wenn Du auch im Winter etwas blühendes magst, dann gibts da zb den Viburnum bodnatense New Dawn. Die Blüten sind zauberhaft, der Wuchs gefällt mir allerdings nur mässig. Flieder ist auch immer schön, da gibt es unzählige Varianten. Und dann natürlich Rosen. Dazu sag ich aber lieber nix, ich versuche mich das erste Mal darin und bin gespannt, ob meine Rosen den Winter überstanden haben...
    Ich könnte stundenlang aufzählen und hätte am liebsten von allem etwas im Garten (aber dafür ist er leider viel zu klein;-)
    Vielleicht käme eine Pergola oder etwas ähnliches für Euch noch in Frage? Die kann man auch wunderbar mit Wein oder mit einer Glyzinie bewachsen lassen, ich find das total romantisch... Oh, ich hoffe, Du entschuldigst meinen Roman, da sprudelt meine Vorfreude auf die Gartensaison:-)
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Leonie, für die tollen Vorschläge.
      Die Spiraea vanhouttei und die Kolkwitzie haben mich total überzeugt. Wunderschön und anspruchslos. Schau immer im Internet bei der Baumschule Horstmann nach, da sind meist auch immer kleine Videos dabei.
      Und ja eine Pergola zum bewachsen lassen ist auch schon im Plan in meinem Kopf :-). Vielleicht kann ich da dann endlich so alte Sprossenfenster integrieren (im Haus finde ich keinen Platz).
      Und ja Hortensien und Flieder stehen auch ganz oben auf der Liste, finde ich wunderbar und möchte nicht darauf verzichten.
      Jetzt kann ich es dann gar nicht mehr erwarten loszulegen :-)
      Ganz liebe Grüße Jutta !!!

      Löschen
  2. Liebe Jutta,

    ich kann mich da im Großen und Ganzen auf jeden Fall schon mal Leonie anschließen, die von ihr genannten Pflanzen sind auch meine Favoriten.
    Bei den Spiersträuchern kann ich dir noch die Blasenspiere besonders empfehlen, die hat ganz dunkles Laub und im Sommer weiße Blüten und wächst sehr schnell und bietet somit recht schnell Sichtschutz. Wir haben sie in unserer gemischten Blütenhecke mit gepflanzt und im ersten Jahr war sie bereits mindestens 50cm gewachsen.
    Obstbäume haben wir auch 2 (Apfel und Pflaume) ich habe sie an den Rand gesetzt, um ein kleines, freies Rasenstück zu haben, man kann ja nie wissen, vielleicht muss mal ein Zelt aufgebaut werden im Garten oder so.
    So eine freie Fläche zum Gestalten ist auf eine Art auch toll, sehe ich das richtig, dass euer Grundstück etwas steil nach hinten verläuft? Dann könntet ihr am Ende vor dem Zaun evtl,. eine Stützmauer bauen. Euren Zaun finde ich übrigens toll, wir haben eine Ligusterhecke, da die vom Nachbarn schon da war.
    Bin gespannt, was du daraus macht, LG die Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karo,
      die Blasenspiere gefällt mir auch sehr gut, danke für deinen Tipp.
      Ja, Obstbäume sollen auf jeden Fall in unseren Garten kommen. Ein freies Rasenstück ist glaube ich immer von Vorteil, wie du sagt, man kann nie wissen.
      Das kommt wohl auf den Bildern etwas schlecht rüber, aber unser Grundstück ist so gut wie eben. Wir haben nur ein leichtes Gefälle drin gelassen.
      Danke, der Zaun war auch ganz schön viel Arbeit, aber der musste als erstes hin, da wir zwei kleine Hunde haben und die sonst schnell abhanden kämen. Der Zaun wird auch noch komplett Weiß.
      Vielen lieben Dank !!
      Sonnige Grüße Jutta !!

      Löschen
  3. Ich will Pläne sehen!! Und jetzt hast du mir mit der Badetonne einen Floh ins Ohr gesetzt. Mein armer Mann, grins ;)
    Guck mal bei Carmen rein, ihr Blog ist eine Inspiration! http://schweizergarten.blogspot.de/2015/02/zauberhafter-raureif.html
    Und bitte, bitte, halt uns auf dem Laufenden, da bei uns das Thema Garten auch ansteht (irgendwann) bin ich für Ideen ebenfalls dankbar ;)
    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani,
      ich glaube im Pläne machen bin ich nicht so gut.
      Ich leg dann glaub einfach mal erst los und mal sehen was daraus wird :-)
      Ja, so eine Badetonne ist schon was Tolles und ich denke, dass wir damit auch unsere Freude haben werden.
      Auf dem Laufenden werde ich Euch auf jeden Fall halten, nur ob es auch so wird, wie ich es mir vorstelle, werden wir dann sehen :-)
      Liebe Grüße an dich und deine Familie !!
      Jutta !!

      Löschen
    2. Wichtig ist auch bei der Gartenplanung was du aus welchem Fenster sehen willst ;)

      Mit der Badetonne hast du mich definitiv angefixt!! ;) Is das geil!!
      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Ha Ha Ha, ja so eine Badetonne muss her :-)
      Wünsche Euch eine schöne Woche.
      Lg Jutta !!!

      Löschen
  4. Hallo Jutta,

    ich bin ja auch so ein Planer und hab gern was in der Hand. Wie es dann in letztendlich wird, bleibt aber immer offen. Ich finde eure Pläne richtig toll. Badetonne und Fasssauna sind perfekt zum Schwedenhaus. Hab ich mir auch schon angesehn. Wir halten momentan bei uns noch am Pool fest. Aber wahrscheinlich wird vom Budget dafür nix mehr übrig bleiben. Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß beim weiterplanen und ausführen:-)

    Liebe Grüße

    Julis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julis,
      ja, ein Plan ist gut, aber gerade beim Thema Garten finde ich, dass man meist doch noch andere Ideen bekommt, wenn man mal angefangen hat.
      Und wie ich schon oft gehört habe: "Ein Garten ist nie fertig" !!
      Meine Schwiegereltern haben einen selbstgebauten Pool mit Salzwasser, das ist schon wirklich toll, aber momentan bei uns nicht möglich. Wir lassen einfach noch etwas Platz, wer weiß was noch kommt ;-)
      Liebe Grüße an Euch !!!
      Jutta !!

      Löschen
  5. Liebe Jutta,
    bin das erste Mal hier und komme garantiert wieder zu Besuch :-)
    Als ich vor 24 Jahren (da war auch ich mal 30) meinen damaligen Neubau bezog, hatte ich null Plan, was mit dem Garten passieren sollte. Das war dann auch eine mittlere Fehlleistung. Dazu schreibe ich bald mal einen eigenen Post, das wird sonst zu lang. Als Rat kann ich nur sagen, legt nur grob einen Plan fest von Dingen, die ihr unbedingt wollt und wo die ihren Platz ungefähr finden könnten und setzt dann erstmal nur ein Projekt um, welches Euch am meisten am Herzen liegt. Von dort aus lasst ihr den Garten sich dann weiterentwickeln. Das geht für nichtprofessionelle Gartenplaner deutlich besser als sich alles auf einmal vorzunehmen.
    Liebe Grüße
    Karen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      danke für deinen Besuch und deinen Rat.
      Da hat du recht, ein Garten entwickelt sich nach und nach, so werden wir es dann wohl auch angehen. Alles auf einmal ist für uns gar nicht möglich.
      Danke für deine Erfahrungen und besuch meinen Blog ruhig gerne wieder.
      Liebe Grüße Jutta !!

      Löschen
  6. Liebste Jutta, es ist herrlich so eine grüne leere Leinwand vor sich zu haben und zu träumen. Bis Du unter Apfelbäumen sitzen kannst, wird zwar noch eine Zeit lang dauern, aber Du machst einen Traumgarten, da bin ich sicher! GVLG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Bine, da hat du recht.
      Die Apfelbäume brauchen etwas, aber irgendwann ist es dann soweit :-)
      Danke für deine lieben Worte. Wünsch dir alles Liebe !!
      Lg Jutta !!!

      Löschen
  7. Liebe Jutta!
    Der Zauber des Neubeginns - du darfst ihn jetzt nach dem Hausbau schon zum zweiten Mal erleben :-)
    Ich bin überzeugt, dass dein Garten ebenso schön wird wie dein Haus. Vor allem wird er DEINE Handschrift tragen. Bin schon gespannt, wie's weitergeht....
    Liebe Grüße, Ingeborg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ingeborg :-)
      Es ist schön etwas zu gestalten und von Beginn an seine Wünsche und Vorstellungen umsetzen zu können. Ich freu mich schon sehr endlich anfangen zu können.
      Wünsch dir alle Liebe !
      Jutta !!

      Löschen