Sonntag, 19. April 2015

Beginn der Arbeiten im Garten !!

Kurz nach Ostern hatten wir Besuch von einem Herren, der sich auf Gartengestaltung spezialisiert hat und auch schon bei einer befreundeten Familie den Rasen eingesät hatte, welcher wirklich wunderbar, dicht und schnell gewachsen ist, somit hatten wir entschlossen, den Rasen auch von ihm einsäen zu lassen. Wirklich aber gar nicht so einfach, da er sehr viel Arbeit hat, aber wir haben Glück, er wird auch bei uns den Rasen einsäen. Nach einer Begutachtung unseres "Ackers" stand dann fest, dass zuerst der Weg an der Terrasse entlang gepflastert werden und das Ganze etwas abgezogen werden muss, damit er dann Anfang/Mitte Mai den Rasen einsäen kann, natürlich werden da noch ein paar Vorarbeiten notwendig sein. 
Gut, das hieß nun für uns einen Minibagger besorgen, sich endlich für Pflastersteine und deren Größe zu entscheiden und so schnell wie möglich mit den Arbeiten loszulegen. 

(Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass wir uns eigentlich für Kies für die Wege entschieden hatten. Uns gefällt es auch weiterhin sehr gut, doch mit den Hunden ist es im Alltag wirklich eher negativ aufgefallen. Man kann die Steine dauernd aus den Blumen sammeln, ... und das wollten wir uns nun mit der Entscheidung für die Pflastersteine im Rasen dann ersparen. Natürlich ziehen wir es dann komplett auch vor dem Haus, im Carport und der Einfahrt durch, soll ja ein schönes Bild ergeben.)


Die Fläche für den Weg wurde ausgebaggert ...







... mit Kies aufgefüllt, ab gerüttelt, damit es einen stabilen Untergrund gibt, mit Splitt abgezogen, dann gepflastert und mit Sand verfugt.
Und hier das Ergebnis ...






Die Pflastersteine werden hier ein paar Kilometer von uns gemacht. Sie sind getrommelt, deshalb haben sie abgerundete und gebrochene Kanten, was mir so gut gefallen hat, da sie dadurch nicht modern sondern eher "alt" wirken. Es gibt die Pflastersteine in 4 verschiedenen Größen, wir haben uns für die Kleinsten und die nächst Größeren, als Einfassung entschieden. Für den Carport und die Einfahrt werden wir wohl die Größten nehmen.

Ja, nun ist der Weg um die Terrasse fertig, jetzt müssen wir noch ein paar Randsteine unterm Zaun und an der Bodenplatte zur Halle setzten, dann können wir dem Herrn von der Gartengestaltung Bescheid geben und es kann eingesät werden :-)
Wenn ihr Euch wundert, dass wir keine Beete für Blumen und und und vorbereiten, uns ist es wichtig, dass wir endlich eine Grünfläche haben, vor allem auch für die Hunde, der Rest wird dann nach und nach entstehen. Wir werden ziemlich schnell dann noch ein paar Sträucher und Bäume pflanzen und eine Pergola aus Holz bauen, welche ich von einer Kletterrose beranken lassen möchte, die Fläche dafür haben wir gleich mit ausgebaggert und mit Kies aufgefüllt.

Unsere Zierapfelbäumchen vor dem Haus treiben auch schon recht schön aus und beginnen wohl demnächst zu blühen.





Auch die Hängebirke ist gut angewachsen und die langen Äste wehen so schön im Wind und bekommen so langsam ihr Grün.



Meine Magnolie ist schon recht gewachsen und hat auch wunderbar geblüht, leider durch den Regen vom Freitag sieht sie jetzt etwas mitgenommen aus.







An der Eingangsveranda haben wir Rankgitter, welche ich weiß gestrichen habe, angebracht. Daran sollen jeweils eine Clematis hochklettern. 







Die weißen Rankgitter wiederholen sich auch hinterm Haus an der Pergola, natürlich wieder mit Clematis (ich liebe Clematis).










Hier noch ein paar weiter Blumenbilder rund ums Haus ...


Vergissmeinnicht 

Margeriten



Blut-Johannisbeere

Hier haben sich die Hunde wieder aufs Bild geschlichen.
Apfelrose/
Kartoffelrose


Tulpen im Körbchen



Heute waren wir mit unseren Hunden noch Spazieren und es ist immer wieder schön unser Schwedenhaus auch mal von weiter weg sehen zu können. 
Ich liebe diesen Anblick !!







Hui, das war jetzt doch ein recht langer Post und ich hoffe ihr habt durchgehalten ;-)

Wünsche Euch noch einen schönen sonnigen Sonntagabend und bis BALD !!
Ganz liebe Grüße Jutta !!

Kommentare:

  1. Schön sieht es schon aus. Das mit den Rankgittern ist eine gute Idee (ich streiche auch gerade eines, das kommt allerdings bei uns vor die Nordfassade;-)
    Unser Garten entsteht genau wie Eurer. Wir haben auch nur das Gröbste zu Beginn festgelegt, auf dem Rest wuchs erstmal Rasen. Jetzt kommt nach und nach etwas dazu. Ist doch durchaus schön, wenn man das Grundstück erstmal eine Weile täglich aus allen Blickwinkeln und im Alltag sieht, dann merkt man sehr schnell, wo was hingehört. Einziger Nachteil: Das Anlegen der Beete ist sehr viel anstrengender, weil halt erst der Rasen wieder abgetragen und der Boden umgegraben werden muss. Aber was tut man nicht alles für sein Fleckchen, gell;-)
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leonie,
      da hast du völlig recht, erst einmal werden wir dann alles auf uns wirken lassen und dann merkt man sehr schnell wo was hin soll. Wie du sagt, ist dann halt etwas anstrengender, aber irgendwie macht man es dann doch gerne.
      GLG Jutta !!

      Löschen
  2. Hallo Jutta,

    die RankgitterIdee ist super! Wir wollen weißen Blauregen an der einen Seite der Veranda hochranken und mit dem Gitter wird es super werden!
    Die Pflastersteine gefallen mir sehr!

    Es wird immer immer schöner! Bin gespannt auf weitere Fotis.
    Schönen Start in die neue Woche,
    Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evi,
      weißer Blauregen, das sieht bestimmt auch richtig schön aus.
      Es freut mich das es dir gefällt.
      Lg Jutta !!

      Löschen
  3. Hallo Jutta,

    habt ihr wieder ganz toll gemacht, bin schon sehr gespannt auf eure weiteren Fortschritte

    Lg Julis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    das schaut ja schon sehr toll aus. Einiges habt Ihr ja noch vor Euch. Es wird aber sicher super :)
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Fanny, es gibt noch einiges zu tun, aber wenn man Fortschritte und das Ergebnis am Ende vom Tag sieht, macht es auch richtig Spaß.
      Liebe Grüße Jutta !!!

      Löschen
  5. Ein Traum! Mehr kann ich heute nicht sagen :) - hab es schön und eine wunderbare Woche. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Melly.
      Wünsche dir auch eine schöne Woche :-)
      GLG Jutta !!!

      Löschen
  6. oh liebe Jutta,
    das schaut schon sehr vielversprechend aus!!!
    die zweifarbigen Pflastersteine gefallen mir sehr gut, dass ist eine super Idee!!
    so ein Garten will ja wachsen, wir werden auch erst mal eine große Rasenfläche machen und dann nach und nach ein paar Beete "herausarbeiten"....
    libe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      Dankeschön.
      Irgendwie gehört es doch dazu den Garten langsam entstehen zu lassen.
      Lg Jutta !!!

      Löschen
  7. Liebe Jutta,
    das mit dem zweifarbigen Pflaster passt meiner Meinung nach total gut zum Haus!
    Liebe Grüße
    Karen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      vielen Dank und schön das es dir gefällt.
      Ich finde auch das es sehr gut passt.
      Lg Jutta !!

      Löschen
  8. Ich schau mir grad nochmals Deine Bilder an und da ist mir der Zaun ums Grundstück erstmals aufgefallen. Sag mal, streicht Ihr den total weiss? Allein? Das ist ja ne Menge Arbeit. Sieht natürlich hammermässig aus (ach, wie gerne hätt ich auch sowas - im Moment vertraue ich drauf, dass Hecken unsere Kids am Ausbüchsen hindern, Hundebesuch darf im Moment bei uns leider nur unter Aufsicht raus:-(, aber da scheu ich dann den Aufwand also doch...
    Herzlichst Leonie
    Ps. Unser Pflaster ist auch gerumpelt (ich hätte ja am liebsten altes Kopfsteinpflaster genommen, unsere Nachbarn hätten aber wohl wenig Freude dran gehabt, wenn unsere Kids da mit Bobby Cars und Co. drüber gebrettert wären). Gerumpelt war eine gute Alternative. Weisst Du zufällig grad noch den Namen Eures Pflasters?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Zaun soll noch komplett weiß werden. Vom streichen habe ich mich verabschiedet, da hatte ich letztes Jahr vor dem Haus schon begonnen, aber da fallen dir irgendwann die Arme ab. Wir möchten den Zaun nun spritzen.
      Zum größten Teil mussten wir einen Zaun bauen wegen unserer Hunde und gleichzeitig dient er hinterm Haus als Sichtschutz.
      Mein Wunsch war auch altes Kopfsteinpflaster, aber das war uns dann doch wirklich alles zu teuer. Ich denke mit diesem haben wir eine gute Alternative gefunden und es gefällt meinem Mann und mir wirklich sehr gut und der Preis war auch total super. Die Firma, die es herstellt heißt Härle (Ort: Kirchberg) und das Pflaster heißt PLAZA.

      Ganz liebe Grüße Jutta !!!

      Löschen
  9. Hallo Jutta, wieder ein toller Fortschritt bei Euch!
    Das gerumpelte Pflaster ist sehr schoen und passt gut zu eurem Haeuschen!
    Und die Bilder mit den Baeumen zusammen mit dem blauen Himmel und eurem Haeuschen sind ein Traum! LG die Karo

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Jutta, wieder ein toller Fortschritt bei Euch!
    Das gerumpelte Pflaster ist sehr schoen und passt gut zu eurem Haeuschen!
    Und die Bilder mit den Baeumen zusammen mit dem blauen Himmel und eurem Haeuschen sind ein Traum! LG die Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Karo.
      Ja es geht nun echt voran und ich freu mich schon auf eine schöne grüne Wiese :-)

      Lg Jutta !!!

      Löschen
  11. Euer Schwedenhaus sieht sooo schön aus. Vor allem mit dem satten grün, wie auf dem letzten Bild. Wir haben auch noch keinen Rasen und langsam wird es Zeit. Wir können die braune Erde nicht mehr sehen. Wenn man sich so einliest, dann ist die Gartengestaltung und das Raseneinsäen eine Wissenschaft für sich. Das Pflaster sieht sehr schön und nostalgisch aus.

    ganz liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,
      irgendwann hat man echt genug von der braunen Erde, das stimmt.
      Ja, wir lassen hauptsächlich einsäen, da es doch eine große Fläche (fast 400 qm) ist, welche man auch etwas eben hinbekommen sollte und der Rasen unserer Bekannten so toll geworden ist. Außer dem kommt der Herr dann auch noch zum Nachsäen und man bekommt von ihm noch Dünger dazu.

      Lg Jutta !!!

      Löschen
  12. Hallo Jutta,
    Wow, der Garten wird sicher ein Traum und in ein paar Wochen werden die Pflanzen bereits über die Töpfe quellen :-) Der Sommer kann kommen!
    Wunderbar!
    Liebe Grüsse
    aline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Aline.
      Ja, du hast recht, der Sommer kann kommen !!
      Lg Jutta !

      Löschen
  13. Liebe Jutta,
    das wird aber schön!!! Wenn man sich die Fotos mit deinem Häuschen ansieht, ist das Idylle pur :-). Ursprünglich wollte ich auch Kies für die Wege ausbringen, aber jetzt bin ich mir nicht mehr ganz so sicher.... Alles Liebe, Ingeborg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ingeborg, so langsam ziehen auch die Pflanzen bei uns ein.
      Wir waren eigentlich sehr zufrieden mit dem Kies, nur mit den Hunden ist es nicht besonders Vorteilhaft.
      GLG Jutta !!!

      Löschen
  14. Liebe Jutta, es ist schon mitzuverfolgen, wie euer Garten Gestalt annimmt. Auch wir lieben den Anblick unseres Schwedenhauses- seufz♥ Ich bin schon gespannt auf die ersten Rasenbilder, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube vom Anblick eines Schwedenhauses kann man einfach nicht genug bekommen.
      Und wenn es so langsam GRÜN ums Haus wird, bekommt es nochmals einen anderen Anblick.
      Freu mich !!
      Lg Jutta !!!

      Löschen
  15. Das sieht doch schon wahnsinnig gut aus! Ihr habt einen wirklich guten Geschmack :) Ich bin schon ganz gespannt auf die ersten Fotos mit dem neuen Rasen :)

    AntwortenLöschen