Dienstag, 1. Dezember 2015

Unsere erste Reise nach Schweden !!

Letzten Dienstag, am 24. November 2015, war es endlich so weit, 
unser erster Besuch in Schweden stand bevor. 

Warum es so lange gedauert hat ? 
Irgendwie war seit unserem Schwedenhaus-Bau immer wieder etwas zu tun und die Zeit verging wie im Flug. Wir hatten uns auch schon ein traumhaftes Ferienhaus im schönen Smaland ausgesucht, doch dann, kam wieder etwas dazwischen.

Aber dieses Mal wurden wir von Rörvikshus Schweiz und Rörvikshus Schweden eingeladen, auch eine kleine Weihnachtsfeier sollte es geben und wir durften endlich sehen, wo unser Schwedenhaus gefertigt wurde, für uns, vor allem meinem Mann Timo, sehr wichtig.

Am Montag hatte mich noch eine schlimme Erkältung erwischt und ich wäre schon fast zu Hause geblieben, aber mit viel Tee, Schlaf und ein paar Medikamenten ging es mir dann am Dienstagmorgen wieder recht gut und wir machten uns auf den Weg zum Flughafen Zürich in der Schweiz, von dort aus ging unser Flugzeug nach Stockholm.

Etwas Bammel hatte ich ja doch vor dem Fliegen, das letzte Mal lag mehr als 10 Jahre zurück, aber der Flug war toll und die Vorfreude überwog dann doch. Kurz nach 15 Uhr sind wir in Stockholm gelandet und es fing schon richtig an zu dämmern, als wir aus dem Flughafen raus waren und unseren Mietwagen abgeholt hatten, war es dann dunkel. Ein komisches Gefühl, bei uns in Deutschland wäre es jetzt noch hell gewesen.

Eingequetscht mit sieben Personen und Gepäck in einem Ford Galaxy machten wir uns nun auf den Weg zu unserer Unterkunft für diese Nacht.

Der Mälardrottningen, Yacht Hotel & Restaurant, sie liegt ständig im Hafen der Insel Riddarholmen, welche sehr nahe an der Stockholmer Altstadt (Gamla Stan) liegt.














Unsere "Kabine" lag einmal die Treppen hoch und dann gleich hier im Gang rechts.




Hereinspaziert. 
Nicht besonders groß, aber mal wirklich etwas ganz Besonderes.
Ein bisschen habe ich mich wie auf der Abschlussfahrt in der 10. Klasse gefühlt, da waren wir auf einem Segelschiff, auch mit Stockbetten. 
Das Badezimmer war hinter der rechten Tür und mega klein, 
aber es sah sehr neu und sauber aus.




Das war der Ausblick aus dem kleinen Kabinenfenster.
Wunderschön.




Nachdem wir unser Gepäck verräumt hatten, wollte uns Herr Alfons natürlich noch etwas von Stockholm zeigen und es ging zuerst in die Altstadt, dort ist eigentlich ein Weihnachtsmarkt auf den ich mich schon so gefreut hatte, 
doch leider war er nur bis 18 Uhr auf, etwas komisch aber alle Hütten waren geschlossen.




Es gab so viel zu sehen, jede Menge kleiner Geschäfte mit wundervollen Dingen, Cafe`s und Restaurants, welche sehr einladend wirkten und überall sah man Weihnachtsbeleuchtung, Sterne, Kerzen, Pyramiden, ... Traumhaft.

Mit mehreren Personen hier durch zu schlendern war etwas anstrengend, ich wäre wahrscheinlich an jedem Lädchen stehen geblieben und hätte für den Rückflug einen zweiten Koffer gebraucht, wenn ihr wisst was ich meine :-)


Ein wunderschöner Platz ist auch der Kungsträdgarden, ein öffentlicher Park, im Winter ist hier eine Eislaufbahn aufgebaut, welche kostenlos zu benutzen ist. 
Schön zur Musik treffen sich hier Jung und Alt und laufen Eis. 
Ich kenne das eigentlich nur aus den amerikanischen Filmen, wirklich toll. 






Auf dem Weg zurück zum Schiff haben wir noch lecker gegessen und waren dann doch auch recht müde. Wir haben an unserem ersten Tag in Schweden sehr viele neue Eindrücke gesammelt und das, was wir von Stockholm bisher gesehen haben, gefiel uns sehr gut. 
Eine wunderschöne Stadt, in der es Einiges zu sehen und zu erleben gibt.


Guten Morgen Stockholm !
Ein schöner Ausblick am nächsten Morgen aus unserem "Bullauge".





Ich hoffe unser erster Tag in Schweden hat Euch gefallen 
und morgen geht es weiter mit einem Museum und der Fahrt nach Rörvik.

Wünsche Euch noch einen schönen Abend.
Ganz liebe Grüße Jutta !!




Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    das schaut nach einem tollen Urlaubsstart aus. Vor einigen Jahren war ich auch schon mal in Stockholm und es hat mir wirklich sehr gut gefallen.
    Ich bin gespannt wie es weiter geht.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fanny,
      es war richtig schön in Schweden :-)
      Lieben Gruß Jutta

      Löschen