Mittwoch, 29. April 2015

Pünktlich zum Mai ...

Als wir letzten Sonntag bei meiner Mama waren, fiel mir unterhalb des Gartens, dort wachsen "wild" mehrere verschiedene Sträucher und Bäume, eine Birke auf. Ich konnte sie mir schon im Garten vorstellen und wir schauten sie uns von nahem an, ca. 4-5 Meter hatte sie schon erreicht und ich konnte mir erst nicht wirklich vorstellen, ob man sie überhaupt versetzen könnte. Auch zu Hause lies mir der Baum keine Ruhe, also habe ich mir ein paar Meinungen eingeholt, mich im Internet erkundigt und beschlossen, dass wir es versuchen und sich die Birke bei uns im Garten hoffentlich wohlfühlen wird und wieder schön anwächst.

Mit dem Bagger wurde die Birke ausgegraben. 
Hier könnt ihr noch nicht wirklich viel erkennen, aber im Hintergrund steht die "Mama" der kleinen Birke.






Pünktlich zum Start in den Mai in zwei Tagen steht die Birke nun eingepflanzt bei uns im "Garten". 
Größere Pfähle müssen wir noch besorgen, damit sie auch schön gerade wird.











Jetzt hoffen wir natürlich, dass sie anwächst und nicht schlapp macht. 
Drückt uns die Daumen !!

Außerdem hat auch ein Staketenzaum sein Plätzchen in unserem Garten gefunden, er soll den Vorgarten mit dem hinteren Garten trennen, damit unsere Besucher, Post, ... nicht gleich von unseren Hunden überrascht werden. Das Türchen müssen wir noch bauen.
Dahinter soll mein Beerengärtchen entstehen. An die Rankgitter, welche gleichzeitig auch als Sichtschutz dienen, kommen Himbeeren und Brombeeren, dazwischen habe ich schon Johannisbeer-Stämmchen gepflanzt. In zwei Hochbeete möchte ich noch Erdbeeren setzen. Von Beeren kann ich einfach nicht genug bekommen :-).








Die ganze Fläche werden wir dann mit Hackschnitzel abdecken, somit kann man mit sauberen Schuhen zu den Beeren und der Boden speichert schön die Feuchtigkeit.

Ich muss noch dazu sagen, ich habe aufgegeben meinen Garten richtig zu planen,ich fange einfach etwas an und meist kommt mir dabei dann eine Idee und die setzen wir dann um. So wird wohl eines nach dem andere bei uns hier im Garten entstehen, es ist ein Bauchgefühl und meist bin ich damit sehr zufrieden und es gefällt mir. 


Oh, hier noch ein Bild von meinen Tulpen im Körbchen,welche im letzten Post noch nicht geblüht haben.







Wundervoll blühen auch die zwei Zierapfelbäumchen, welche uns letztes Jahr nach dem Einpflanzen wirklich nicht besonders viel Hoffnung gemacht hatten. Dafür erfreuen sie uns jetzt doppelt mit diesen vollen Ästchen.











Nun wünsche ich Euch allen noch eine tolle Woche und ein schönes verlängertes Wochenende.

Ganz liebe Grüße Jutta !!

Sonntag, 19. April 2015

Beginn der Arbeiten im Garten !!

Kurz nach Ostern hatten wir Besuch von einem Herren, der sich auf Gartengestaltung spezialisiert hat und auch schon bei einer befreundeten Familie den Rasen eingesät hatte, welcher wirklich wunderbar, dicht und schnell gewachsen ist, somit hatten wir entschlossen, den Rasen auch von ihm einsäen zu lassen. Wirklich aber gar nicht so einfach, da er sehr viel Arbeit hat, aber wir haben Glück, er wird auch bei uns den Rasen einsäen. Nach einer Begutachtung unseres "Ackers" stand dann fest, dass zuerst der Weg an der Terrasse entlang gepflastert werden und das Ganze etwas abgezogen werden muss, damit er dann Anfang/Mitte Mai den Rasen einsäen kann, natürlich werden da noch ein paar Vorarbeiten notwendig sein. 
Gut, das hieß nun für uns einen Minibagger besorgen, sich endlich für Pflastersteine und deren Größe zu entscheiden und so schnell wie möglich mit den Arbeiten loszulegen. 

(Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass wir uns eigentlich für Kies für die Wege entschieden hatten. Uns gefällt es auch weiterhin sehr gut, doch mit den Hunden ist es im Alltag wirklich eher negativ aufgefallen. Man kann die Steine dauernd aus den Blumen sammeln, ... und das wollten wir uns nun mit der Entscheidung für die Pflastersteine im Rasen dann ersparen. Natürlich ziehen wir es dann komplett auch vor dem Haus, im Carport und der Einfahrt durch, soll ja ein schönes Bild ergeben.)


Die Fläche für den Weg wurde ausgebaggert ...







... mit Kies aufgefüllt, ab gerüttelt, damit es einen stabilen Untergrund gibt, mit Splitt abgezogen, dann gepflastert und mit Sand verfugt.
Und hier das Ergebnis ...






Die Pflastersteine werden hier ein paar Kilometer von uns gemacht. Sie sind getrommelt, deshalb haben sie abgerundete und gebrochene Kanten, was mir so gut gefallen hat, da sie dadurch nicht modern sondern eher "alt" wirken. Es gibt die Pflastersteine in 4 verschiedenen Größen, wir haben uns für die Kleinsten und die nächst Größeren, als Einfassung entschieden. Für den Carport und die Einfahrt werden wir wohl die Größten nehmen.

Ja, nun ist der Weg um die Terrasse fertig, jetzt müssen wir noch ein paar Randsteine unterm Zaun und an der Bodenplatte zur Halle setzten, dann können wir dem Herrn von der Gartengestaltung Bescheid geben und es kann eingesät werden :-)
Wenn ihr Euch wundert, dass wir keine Beete für Blumen und und und vorbereiten, uns ist es wichtig, dass wir endlich eine Grünfläche haben, vor allem auch für die Hunde, der Rest wird dann nach und nach entstehen. Wir werden ziemlich schnell dann noch ein paar Sträucher und Bäume pflanzen und eine Pergola aus Holz bauen, welche ich von einer Kletterrose beranken lassen möchte, die Fläche dafür haben wir gleich mit ausgebaggert und mit Kies aufgefüllt.

Unsere Zierapfelbäumchen vor dem Haus treiben auch schon recht schön aus und beginnen wohl demnächst zu blühen.





Auch die Hängebirke ist gut angewachsen und die langen Äste wehen so schön im Wind und bekommen so langsam ihr Grün.



Meine Magnolie ist schon recht gewachsen und hat auch wunderbar geblüht, leider durch den Regen vom Freitag sieht sie jetzt etwas mitgenommen aus.







An der Eingangsveranda haben wir Rankgitter, welche ich weiß gestrichen habe, angebracht. Daran sollen jeweils eine Clematis hochklettern. 







Die weißen Rankgitter wiederholen sich auch hinterm Haus an der Pergola, natürlich wieder mit Clematis (ich liebe Clematis).










Hier noch ein paar weiter Blumenbilder rund ums Haus ...


Vergissmeinnicht 

Margeriten



Blut-Johannisbeere

Hier haben sich die Hunde wieder aufs Bild geschlichen.
Apfelrose/
Kartoffelrose


Tulpen im Körbchen



Heute waren wir mit unseren Hunden noch Spazieren und es ist immer wieder schön unser Schwedenhaus auch mal von weiter weg sehen zu können. 
Ich liebe diesen Anblick !!







Hui, das war jetzt doch ein recht langer Post und ich hoffe ihr habt durchgehalten ;-)

Wünsche Euch noch einen schönen sonnigen Sonntagabend und bis BALD !!
Ganz liebe Grüße Jutta !!

Sonntag, 5. April 2015

Frohe Ostern !!!

Wir wünschen Euch allen 
FROHE OSTERN !!!





 Leckere Ostereier vom Bauernhof !!





Die Wettervorhersage für die kommende Woche ist ja sehr vielversprechend :-)



Alles Liebe und bis Bald 

Jutta und Timo !!!