Sonntag, 27. August 2017

Unser erster Sommerabend in Schweden



Wie einige von euch schon mitbekommen haben, 
waren wir vor gut einer Woche 
zu einem geschäftlichen Kurztrip in Rörvik / Schweden 
und durften dort auch noch ein paar schöne Tage 
im Gästehaus von Rörvikshus verbringen.


Dienstagabends machten wir uns dann mit dem Auto auf die lange Fahrt nach Schweden.
Von Fehmarn (Puttgarden) aus ging es mit der Fähre nach Dänemak (Rodby), 
dann wieder ein Stück weiter mit dem Auto, 
über die tolle Öresundbrücke und weiter in Schweden nach Smaland / Rörvik.


Ziemlich erschöpft kamen wir dann Nachmittags im Büro von Rörvikshus an 
und wurden super freundlich empfangen, 
alle hatten sich schon sehr auf unseren Besuch gefreut, 
sowie wir natürlich auch. 
Nach ein paar kleineren Gesprächen hieß es, 
wir sollen uns doch noch eine Weile hinlegen, 
da es am Abend noch eine Überraschung für uns geben sollte. 
Ok, sehr gespannt gingen wir dann also ins Gästehaus, 
welches direkt am See Allgunnen liegt, 
wo uns der erste Weg natürlich gleich hinters Haus führte, 
um die traumhafte Aussicht zu genießen. 










Aufgeregt auf die Überraschung 
und überwältigt von der wunderschönen Landschaft,
 konnte ich nicht ans Schlafen denken, 
obwohl ich hundemüde war 
und so haben wir uns halt nur ein wenig ausgeruht 
und sind dann kurz vor der vereinbarten Uhrzeit wieder nach draußen gegangen. 

Als erstes lud uns Magnus Nilsson zu einer kleinen Bootstour über den See ein.


  






























Allein dieser See hat ungefähr an die hundert Inseln, 
welche unbewohnt sind und teilweise  für kleinere Grillfeste mit der Familie 
und Freunden genutzt werden. 
Das Fahren auf dem See mit einem Boot ist nicht ganz ungefährlich, 
da es in der Nähe der einzelnen Inseln auch jede Menge Felsen gibt, 
auch unter Wasser.

Es war ein herrlich entspanntes Gefühl über den See zu gleiten, 
den Wind im Gesicht und die warmen Strahlen der Sonne auf der Haut zu spüren, 
für mich hätte diese kleine Bootstour ewig gehen können.





  


  


  











Wieder zurück am Steg ging es die schöne Holztreppe nach oben 
und in dem hübschen kleinen Gartenhaus war der Tisch schon liebevoll 
für unser aller erstes Kräftskiva (Krebsessen) gedeckt.

Es war ein wundervoller und lustiger Abend, 
an dem wir gemeinsam viel Gelacht, gegessen und getrunken haben. 
Ein bisschen Bammel hatte ich vor den Krebsen ja zuerst schon, 
aber wenn man weiß, was und wie man sie isst, 
schmeckt es richtig gut 
und man hat Freude an dem dazugehörigen Singen der Lieder zum Krebsfest 
und dem Trinken von Schnäpschen. 

Leider können wir selbst kein Schwedisch 
und am Anfang war es schwer die Lieder mitzusingen, 
aber es gibt eines davon, mit der Melodie von "Oh Tannenbaum" 
und das fiel uns dann erheblich leichter 
und auch unsere Gastgeber hatten großen Spaß dabei.




 










" Ett kräftkalas, ett kräftkalas,
det är kalas med fulla glas.
Men finns det bara tomma glas,
sa ar det inget kräftkalas.

Ett kräftkalas, ett kräftkalas,
det är kalas med fulla glas."









Die kleine Feier ging bis spät in die Nacht 
und wir fielen total glücklich, satt und mega müde ins Bett 
und freuten uns schon auf einen weiteren wundervollen Tag in Schweden.


Liebes Rörvikshus - Team,
vielen, vielen dank für diesen tollen schwedischen Abend, 
es war einfach herrlich!





In meinem nächsten Post möchte ich euch das Gästehaus von Rörvikshus vorstellen, freu mich schon darauf.
Nun mache ich es mir auf dem Sofa gemütlich, draußen regnet und gewittert es ganz schön.
Euch wünsche ich noch einen schönen und entspannten Abend.


P.S.: Entschuldigt bitte teilweise die schlechte Bildqualität, 
aber wir hatten die Kamera am Steg vergessen und mussten mit dem handy Bilder machen. ;-)









Kommentare:

  1. Wie leuchten meine Augen da ... liebe Jutta, vielen lieben Dank für die tollen Fotos und Eindrücke, die Du aus Schweden mitgebracht hast. Das weckt solche Sehnsucht in mir nach diesem wundervollen Land, das mich mit seiner grandiosen Landschaft, den zauberhaften Holzhäusern und dem liebevollen Lebensstil einfach nur begeistert.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie ihr den Aufenthalt in diesem Gästehaus am See genossen habt und ich freue mich jetzt schon auf deinen nächsten Post, bei dem wir Einblicke ins Gästehaus bekommen.
    Hab noch einen schönen Abend. Liebe Grüße, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Annette,
      ich freue mich immer sehr über deine lieben Kommentare.
      Ja, Schweden ist einfach nur traumhaft und ich glaube,
      wenn man einmal da war, kommt man immer wieder.

      Lg Jutta

      Löschen
  2. Oh was sind das wundervolle Aufnahmen aus Schweden. Hab lieben Dank, dass du uns dran teilhaben lassen hast. Ich mag Schweden so gerne, die Landschaft dort ist einfach nur beeindruckend. Auch die typisch schwedischen Holzhäuser mag ich sehr. Überhaupt ist Schweden ein wunderbares Land, ich möchte auch sehr gerne mal dorthin fahren. Nach deinen tollen Eindrücken sowieso! :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    du solltest auf jeden fall einmal nach Schweden reisen, dann bin ich mir sicher,
    dass du auf jeden Fall wiederkommen wirst.
    Es ist ein so schönes Land und ich würde am Liebsten dort bleiben.
    Vielen Dank für deinen Kommentar.
    Ganz liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen