Sonntag, 18. November 2018

Dänemark 2018




Hej ihr Lieben,

wie Viele von euch ja wissen, lieben wir es im Norden Urlaub zu machen 
und somit hatten wir auch für dieses Jahr wieder ein Ferienhaus in Dänemark gebucht. 

Es war zwar eine kurze, aber wunderschöne Woche, 
in der wir uns erholen und neue Kraft tanken konnten !



Mittlerweile sind wir nun schon wieder 3 Wochen aus unserem Urlaub zu Hause
und der Alltag hatte uns schon nach kurzer Zeit wieder fest im Griff. 
Deshalb möchte ich heute, gemeinsam mit Euch, 
eine kurze Reise nach Dänemark machen und euch zeigen, 
wie schön es dort ist !








Für unser ausgewähltes Ferienhaus hatten wir uns schnell entschieden. 
außerdem sollte es ein besonderer Urlaub werden, 
da ich unteranderem auch meinen Geburtstag dort gefeiert habe.




Unser Ferienhaus liegt in Blåvand:



Mit einer traumhaften Lage direkt am Meer, 
nur eine Düne trennte uns davon, 
waren wir schon bei unserer Ankunft am späten Nachmittag überwältigt 
von diesem gemütlichen Häuschen.













Die Ausstattung war nichts Besonderes 
und hier und da hätten wir etwas mehr erwartet,
aber wir fühlten uns gleich wohl 
und das ist eines der wichtigsten Dinge für uns im Urlaub !



Auch die Aussicht im Obergeschoß durch die zwei großen Fenster 
in Richtung Meer hat uns sofort überzeugt.
Wir haben dort schöne Nachmittage auf der Couch verbracht 
und die Wellen beobachtet. 
Das hatte etwas sehr beruhigendes.



      








Oft müssen wir uns Vorurteile anhören, 
wenn wir sagen wohin wir in den Urlaub gehen 
und dann auch noch zu einer kalten Jahreszeit. 
Es soll dann dort nicht mehr schön sein, nur regnen und eisig kalt sein.  


Was soll ich dazu sagen, wir lieben den Wind, den Geruch von Meer, 
einen kleinen Regenschauer und die Sonne, 
die wir bisher bei jedem unserer Aufenthalten im Norden sehen konnten. ;-)  



Etwas ganz Besonderes ist auch die Ruhe, die wir dort erfahren, 
einfach mal zurückschalten, nichts tun und sich vom Kaminfeuer wärmen lassen.

Ich muss aber ehrlich dazu sagen, es fiel mir verdammt schwer, 
einfach mal nichts zu tun.
Das kenne ich zu Hause nicht, so stand ich zuerst im Ferienhaus 
und sah mich um, bis mein Mann sagte:
" Jetzt machen wir einfach mal NICHTS ! "











Natürlich waren wir auch viel draußen an der frischen Luft, 
haben längere und kürzere Spaziergänge mit unseren Hunden gemacht, 
mal am Strand, mal in den Dünen, mal im Wald oder einfach durch das Ferienhausgebiet,
um zu schauen, welches vielleicht unser nächstes Häuschen werden wird.







Maultierbunker




Blåvandshuk Fyr














Eines Nachts wachten wir per Zufall gemeinsam auf 
und konnten einen wunderschönen Vollmond bewundern, 
welcher sich auf dem Meer spiegelte. 
Leider sind die Bilder nicht so gut geworden und wir mussten fast alle löschen.









Auch morgens hatten wir den ein oder anderen Tag einen traumhaften Sonnenaufgang,
den wir vom Fenster aus sehen konnten.














Unser Ferienhaus besaß auch eine großzügige Terrasse, 
die durch eine Düne vor den neugierigen Spaziergängern geschützt war, 
jedoch war es dafür schon etwas zu kalt.

















Ich genieße es in vollen Zügen solche Momente erleben zu dürfen, 
zu beobachten, wie sich die Wolken verändern 
und die Strahlen der untergehenden Sonne aufs Meer herab scheinen.

Alles ist ganz still, nur das Rauschen der Wellen und der Wind sind zu hören !!







      












      




Vielen Dank an euch für`s Vorbeischauen
und ich hoffe euch hat die kleine Reise gefallen !?









Bis Bald 














Mittwoch, 17. Oktober 2018

Fotoshooting - New England Stil



Hallo ihr Lieben,

vor kurzen hatten wir ein weiteres Fotoshooting 
eines unserer schönen Schwedenhäusern von Rörvikshus. 


Eine so herzliche Familie hat uns empfangen
 und das Haus ist so schön geworden, 
aber seht selbst !








Haustyp:  New England (freigeplant nach Kundenwunsch)
Wohnfläche:  ca. 160qm
Baujahr:  2016
Hausfarbe:  Grau - Weiß  (Jotun: Capri - Brilliant White)
Heizung:  Nibe Abluftwärmepumpe mit kontrollierter Be- und Entlüftung und Wärmerückgewinnung, sowie ein Holzofen
Besonderheiten:  Große Eingangsveranda im amerikanischen Stil, Erkeranbau mit überdachter Terrasse, kein Keller sondern eine Thermobodenplatte inkl. Fußbodenheizung + Fußbodenheizung OG, große Doppelgarage mit Abstellraum
Eigenleistung:  JA !


Im schönen Ostallgäu in Bayern steht nun seit 2016 dieses wunderschöne Schwedenhaus im New England Stil. Schon von der Straße aus ist es zu sehen, mit einer wunderbar langen Einfahrt, die einen geradezu einlädt, vorbei zu kommen.
Seit ihrem Aufenthalt in Kanada wollten Jennifer und Benjamin ein Holzhaus, schon dort konnten sie das angenehme Wohnklima genießen und darauf wollten sie auch in ihrem zukünftigen Eigenheim nicht verzichten. Über unseren Blog www.kleinelotta.blogspot.de kamen sie auf uns und Rörvikshus. Nachdem sie sich in die wunderschönen Schwedenhäuser verguckt hatten, das Preis-Leistungsverhältnis passte und auch die restlichen Komponenten, war die Entscheidung gefallen: 
Es sollte ein Schwedenhaus von Rörvikshus sein !




Auch die Nachhaltigkeit unserer Schwedenhäuser und die gute Isolierung konnten die Beiden überzeugen, gemeinsam mit der Abluftwärmepumpe von Nibe mit kontrollierter Be- und Entlüftung sowie der Wärmerückgewinnung. Außerdem entschlossen sich die Bauherren für ein Photovoltaik - Indach - System von Braas.

Mit enorm viel Eigenleistung, angefangen vom Streichen der Außenfassade, bis über das Schließen der Wände & Decken, sowie den restlichen kompletten Innenausbau (Spachteln, Schleifen, Malern & Tapezieren, Bödenverlegen, . . .) und auch noch die Selbstmontage der großen Doppelgarage, haben sich Jennifer und Benjamin mit Hilfe der Familie ein richtiges Traumhaus geschaffen und können mit Recht stolz auf sich sein ! 


Über die große amerikanische Porch, gelangt man in die großzügige Diele. Die Fliesen in Holzoptik im Shabby Chic sind ein echtes Highlight beim Betreten des Eingangsbereiches, welcher sehr hell und einladend wirkt. Wunderschön ist auch die selbstgebaute Garderobe mit Sitzbank, hier lässt sich das Ein oder Andere verstauen. 

      




Noch ein kleiner Blick ins Gäste WC, in dem die blauen Holzpaneelen einen tollen Kontrast zu den weißen Sanitärobjekten bieten und den kleinen Raum super gemütlich machen. 
Wir sind begeistert !




Geht man durch die weiße Flügeltüre gelangt man in den großen Wohnbereich, der auch Küche und Essbereich beherbergt, sowie die Podest-Treppe, welche ins Obergeschoss führt. 

Auf der großen Couch findet jeder der Familie ein kuscheliges Plätzchen um gemeinsam fern zuschauen. Übrigens, die Holzwand haben Jennifer und Benjamin aus alten Stadelbrettern gebaut, wirklich eine sehr schöne Idee !





Im Erker befindet sich der Essbereich der Familie, der auch an regnerischen Tagen, durch die vielen und großen hellen Fenster, einen herrlichen Blick in den Garten ermöglicht. 





Die weiße Küche im amerikanischen Stil lässt einen durch das offene Konzept direkt am Familienleben teilhaben und man ist immer mitten drin und kurze Wege führen nach draußen auf die Terrasse.



Für kuschelige Stunden in der kalten Jahreszeit sorgt der Holzofen, in dem man das knisternde Feuer von allen Seiten beobachten kann. 




Da es sich hier um ein Haus mit 2 Vollgeschossen handelt, haben wir auch im Obergeschoß die volle Deckenhöhe und keine Dachschrägen.

Ist man oben angelangt, steht man zuerst im großen Allroom, der wie der Treppenbereich mit Holzvertäfelung und einer schönen Streifentapete ins Auge sticht. In Schweden wird der Allroom meist als gemeinsamer Spielbereich für die Kinder genutzt, hier können sie zusammen mit ihren Freunden Spaß haben. 





Die Eltern verfügen über einen Bereich für sich alleine, man betritt das Ankleidezimmer und gelangt von dort aus in das Elternschlafzimmer und das Elternbad. Im Elternbad sind Dusche und WC hinter der Waschtischwand versteckt und eine große Badewanne sorgt für Entspannung pur! Durch die Holzvertäfelung an den Wänden und das Echtholzparkett auf dem Boden wirkt das Badezimmer sehr warm und gemütlich.





Auch die beiden Kinder haben liebevoll eingerichtete Zimmer, in denen es sich wunderbar träumen lässt und ihr eigenes Kinderbad.

      




Kaum zu erahnen ist der herrlich eingewachsene Garten hinter dem Haus, in dem sich ein großer Walnuss- und ein großer Kastanienbaum befinden, welche in den heißen Sommermonaten kühlen Naturschatten spenden. Für die beiden Kinder und den Familienhund Maverick ein kleines Paradies zum Toben und Spielen.

Jennifer und Benjamin sind überaus froh sich für eine überdachte Terrasse entschieden zu haben, auf der sie bestimmt schon wunderbare Grillfeste und Kaffeenachmittage mit der Familie und Freunden feiern und erleben konnten. 

Die weißen Verzierungen, wie die Schwedenkreuze und die vielen Sprossenfenster mit ihren weißen Umrandungen, verleihen unseren Schwedenhäusern eine ganz besondere Ausstrahlung. Auch dass die Fenster und Türen nach außen zu öffnen sind, bietet viele Vorzüge.      So muss man z.B. zum Öffnen der Fenster die Fensterbänke nicht abräumen und die Terrassentüren versperren nicht den Platz im Wohnraum. Eine große Erleichterung beim Fensterputzen bieten auch die abnehmbaren Sprossen !










Wir waren wirklich begeistert, nach fast zwei Jahren, die Familie in ihrem unglaublich schönen Schwedenhaus im New England Stil besuchen zu dürfen und haben uns gleich super wohl gefühlt. Es ist schon bemerkenswert, was in eigentlich so einer kurzen Zeit alles passiert ist und wir freuen uns für Jennifer, Benjamin und die Kinder über ihr traumhaftes Haus. 

Ganz lieben Dank an Euch für diesen schönen Tag und die wundervollen Fotos, die bei euch entstanden sind und wir wünschen euch weiterhin alles Liebe und Gute in eurem Schwedenhaus !!

Leider fehlt der Papa auf dem Bild !




Noch mehr Fotos findet ihr auf unsere Homepage 






Bis Bald !